„MÄNNERPHANTASIEN" (2012):                        

„Mit der jungen Ulrike Kohl kommt eine neue Dynamik in die Frauenrollen: sei es als romantische Liebhaberin, Vamp, Emanze, freche Göre oder alte Frau.“     (Allgemeine Zeitung, Mainz)

„Was in Männerköpfen alles vor sich geht, enthüllt der Autor, Regisseur und Musiker gemeinsam mit L.K. von Volckamer, Bernd Fachinger und der Quotenfrau Ulrike Kohl nicht nur ganz fantastisch, sondem auch auf fantasievoll-witzige Weise. Das Ensemble, das dabei sichtlich Spaß auf der Bühne hat, trumpft mit anspruchsvollem Gesang und flotten Interpretationen.“ ( Mainzer Rheinzeitung )

 

„WINTER IN LÖNNEBERGA“ (2011):  

 „Besonders Michel begeisterte durch lebendiges Spiel, mit dem hellblonden Haar und der Kappe gab Schauspielerin Ulrike Kohl einen Michel ab, der geradewegs aus den Büchern entsprungen sein könnte.“ ( Einbecker Morgenpost )

„Die Hauptrolle, den kleinen Michel mit seiner „Büsse und seiner Müsse" wurde sehr lebhaft von Ulrike Kohl verkörpert.“ (www.dtoday.de)

 

 

Zum Anfang